Berne - Die Comeniusschule in Berne sucht noch Paten für die beiden ersten Klassen der Grundschule, die im Februar am Präventionsprogramm „Klasse 2000“ teilnehmen könnten. „Gesundheitsförderung gehört zu den wichtigen Erziehungszielen unserer Schule. Wir können gar nicht früh genug damit anfangen, die Kinder gegen Suchtgefahren zu stärken, ihnen gewaltfreie Möglichkeiten der Konfliktlösung zu vermitteln und ihre Persönlichkeit umfassend zu fördern“, begründet Schulleiterin Isabell Meyer das Engagement ihrer Schule. Die Lions-Clubs Elsfleth/Nordenham und Brake sind bereits Paten und unterstützen mit einer Spende von jährlich 220 € Euro pro Klasse die Teilnahme der Klassen 2 bis 4 an dem Programm für jeweils alle vier Schuljahre.

„Klasse 2000“ behandelt alle Themen, die zum gesunden Leben dazugehören: gesund und lecker essen, sich regelmäßig bewegen und entspannen, Probleme und Konflikte lösen, Tabak und Alkohol kritisch beurteilen und auch bei Gruppendruck Nein sagen können. Besondere Höhepunkte im Unterricht sind die Stunden der „Klasse 2000“-Gesundheitsförderer. Sie bringen interessante Spiele und Materialien mit und führen zwei- bis dreimal pro Schuljahr neue Themen ein, die die Lehrkräfte anschließend vertiefen.

Eine wissenschaftliche Untersuchung belegt die positive Wirkung von „Klasse 2000“ auf das Klassenklima sowie das Gesundheitswissen und -bewusstsein der Kinder.

Träger von Klasse 2000 ist ein gemeinnütziger Verein.