• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung

Studium für Pflegefachkräfte in Bremen gestartet

22.10.2019

Bremen /Hannover Pflegefachkräfte werden in Bremen künftig auch an der Hochschule ausgebildet. Seit dem Start des Wintersemesters 2019/2020 gibt es den internationalen Studiengang Pflege, sagte Studiengangleiter Prof. Matthias Zündel. Demnach richtet sich das acht Semester dauernde Studium an junge Menschen, die ein Staatsexamen als Pflegefachfrau oder Pflegefachmann sowie einen wissenschaftlichen Abschluss erwerben wollen. Das Bremer Angebot ist nach Angaben der Hochschule bundesweit der erste Studiengang, der nach dem neuen Pflegeberufegesetz eingerichtet wurde.

Der Bachelor-Abschluss sei international anerkannt. Absolventen könnten in verschiedenen Sparten arbeiten – etwa in der Kinder-, Alten-, Kranken- und Erwachsenenpflege. Zum Studiengang, der am Montag eröffnet wurde, gehört ein Auslandssemester.

Auch in Niedersachsen gibt es Pflege-Studiengänge, etwa in Braunschweig, Hannover, Osnabrück, Hildesheim, und Göttingen, so die Wissenschaftsministerium-Sprecherin Margit Kautenburger. Es handele sich um ausbildungsintegrierende Angebote. Die Hochschule Bremen bietet das Studium hingegen unabhängig von einer Pflegefachschule an.

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.