DAMME - Das Dressurfestival in Damme beeindruckte schon am ersten Tag. Am Sonntag endet das Turnier.

Mit einem Favoritensieg schloss der erste Tag des Sprehe-Feinkost-Dressurfestivals in Damme ab. Christoph Koschel (RSC Osnabrücker Land) siegte mit Dark Dan in der Dressurprüfung der Klasse M*. Tanja Lammers (RV Cappeln) wurde Dritte mit Dakar.

Das Wetter meinte es gut mit Teilnehmern und Zuschauern. Neben einer schönen Gartenausstellung beeindruckten die eleganten Pagodenzelten. Das Springstadion wurde umgestaltet in ein großzügiges Dressurstadion mit besten Bedingungen für Reiter, Pferde und Besucher.

An diesem Sonnabend ab 7.30 Uhr steht die Youngstertour mit Prüfungen der Klasse M** und ab 18.30 Uhr der Prix St. Georg im Blickpunkt. Am Sonntag findet ab 13 Uhr die Youngstertour der Klasse S* sowie ab 16 Uhr die Intermediaire I statt.

Die Ergebnisse: Reitpferdeprüfung: 1. Lukas Fischer mit Don Gigolo (RUFV Lastrup); 2. Julia Watzek mit Sir Picardi (RV Oldenburger Münsterland); 3. Katrin Alkenings mit De Martino (RV Rastede). Dressurpferdeprüfung, Klasse A: 1. Andrea Müller-Kersten mit De la Beauté (RV Vechta); 2. Lukas Fischer mit Don Gigolo; 3. Iris Hannöver mit Havannah (RV Vechta). Dressurprüfung Klasse M*: 1. Christoph Koschel mit Dark Dan (RSC Osnabrücker Land); 2. Briana Burgess mit Bradgate Park Rothenfeldt (RV Warendorf); 3. Tanja Lammers mit Dakar (RV Cappeln).