Friesoythe/Münster - Dompropst Kurt Schulte, Münster, ist der diesjährige Festredner auf dem Akademieabend des Albertus-Magnus-Gymnasiums am Sonntag, 22. November, 17 Uhr im Forum am Hansaplatz. Diesen veranstaltet das AMG seit nunmehr zwölf Jahren gemeinsam mit dem Kulturkreis Bösel-Friesoythe-Saterland. Der Akademieabend bietet ehemaligen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, der Schulgemeinschaft und der interessierten Öffentlichkeit über ihre beruflichen Erfahrungen zu berichten. Der Eintritt ist frei.

„Euer Ja sei Ja, euer Nein ein Nein – alles andere ist vom Bösen“ – so lautet der Titel des Vortrags von Domprobst Kurt Schulte. Darin geht es um das Kirchenrecht, das „nicht den allerbesten Ruf genießt, wird es doch vielfach mit Verboten und Grenzsetzungen in Verbindung gebracht, die der menschlichen und christlichen Freiheit entgegenstehen“, so die Ankündigung. Gerade durch die Familiensynode, die Papst Franziskus jüngst in Rom einberufen hatte, waren Fragen wie Homosexualität und der Umgang mit Geschiedenen verstärkt in den Blick gekommen.

„Ist es das Kirchenrecht, das einer menschlichen „barmherzigen“ Lösung im Wege steht? Oder ist es nicht gerade ein Erfolg, ein solches Kirchenrecht zu haben, das Rechte wahrt und Menschen zu ihrem Recht in der Kirche verhilft?“ Über dieses Spannungsfeld möchte Dompropst Kurt Schulte auf dem Akademieabend berichten.