Friesoythe/Stapelfeld - Lernen statt lümmeln: Acht Oberstufenschülerinnen und -schüler des Albertus-Magnus-Gymnasiums (AMG) Friesoythe haben die erste Woche ihrer Herbstferien an der Schülerakademie im Oldenburger Münsterland in Stapelfeld verbracht. Jenseits des Schulunterrichts vertieften sie dort mit rund 50 Schülern aus dem Oldenburger Land ihre Interessen in unterschiedlichen Bereichen.

Sarah Brüggemann etwa hat an der Schülerakademie den Chemiekurs besucht. „Wir haben Versuche gemacht, die man im Schulunterricht nicht machen kann, zum Beispiel Experimente mit Schwarzpulver oder Chinin“, berichtet sie begeistert.

Am Friesoyther Krankenhaus durfte sich Lina Kleimann mit ihrem Medizinkurs drei Tage lang “alles angucken“, auch bei Operationen waren die Schüler dabei. Abgeschreckt hat Lina dies keineswegs: „Ich finde gut, dass wir mal sehen konnten, ob wir das überhaupt abkönnen.“

In einem Business-English-Kurs haben sich Sophie Smetann, Jonathan Koopmann, Elian Tapken und Christian Schulte mit Bewerbungssitten und -unsitten in unterschiedlichen Ländern beschäftigt.

Kira Schweigatz war in Stapelfeld Teil der Schreibwerkstatt und hat dort das kreative Schreiben vertieft. Von viel Mathe und wenig Praxis berichtet hingegen Niklas Schönhöft: Er besuchte an der Schülerakademie einen Kurs für Codierungstheorie.

Die Friesoyther Schüler sind sich einig: Die freiwillige Lernwoche hat sie weitergebracht und großen Spaß gemacht.