• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 34 Minuten.

US-Talkmaster-Legende
Larry King ist tot

NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung

Seite 3 in Bewerbung nutzen

03.11.2018

Hamburg Anschreiben und Lebenslauf gehören in jede Bewerbung. Wer möchte, kann nach diesen Standards eine sogenannte dritte Seite einfügen. Bewerber können sie nutzen, um mehr über die eigene Persönlichkeit zu erzählen als in Anschreiben und Lebenslauf möglich ist, sagt der Karriereberater Martin Wehrle. Sie ist kein Muss, bietet sich aber an, wenn man weitere relevante Informationen hervorheben und so Interesse wecken will.

Zum Beispiel können Bewerber Hobbys mit Bezug zum Beruf sinnvoll einbinden. „Wer Theater spielt, kann erläutern, inwieweit er dabei seine Rhetorik für Verhandlungen und Meetings schult“, sagt der Experte.

Die dritte Seite ist auch sinnvoll, wenn Bewerber näher auf ihren Lebenslauf eingehen möchten. Jemand, der unkonventionelle Wechsel im Berufsleben vorgenommen habe, könne seine Entscheidungen an dieser Stelle begründen.

Zur Form rät Wehrle: „Eine dritte Seite sollte mit einer Überschrift beginnen, die neugierig macht.“ Es ist ausreichend, wenn der Text in etwa eine Viertel DIN A4-Seite umfasst. Wichtig: Die Informationen sollen für den Personaler neu sein.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.