Hohenkirchen - Einen Rollentausch gibt es künftig in der Oberschule Hohenkirchen: Dort bringen die Schüler einmal den Erwachsenen etwas bei: Wie schreibt man eigentlich E-Mails? Wo speichere ich Bilder ab? Und was finde ich alles in der weiten Welt des Internets? Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigen sich die Schüler gemeinsam mit Senioren im Projekt „Silver Surfer“.

Diesen Computerkursus bietet die Oberschule zum ersten Mal gemeinsam mit der Volkshochschule Friesland-Wittmund an. „Wir wollen den Senioren die Angst vor dem Umgang mit Computern nehmen – und aus Angst Freude machen“, erzählt Lehrer Heiko Hinrichs, Leiter des Projekts.

Seit 2007 bietet die Oberschule Hohenkirchen das Projekt „Silver-Surfer – Schüler schulen Senioren“ an. Dabei werden Jugendliche zu Lehrern und helfen Älteren, sich am Computer und im Internet zurechtzufinden.

An fünf Nachmittagen, nämlich am 16. März, 20. April, 11. Mai sowie 1. und 22. Juni von 14 bis 15.30 Uhr lernen die Teilnehmer unter anderem Grundlagen wie den Aufbau des Computers und Textverarbeitung sowie alles rund ums Internet, aber auch, wie man E-Mails schreibt und verschickt.

Betreut werden die Senioren dabei von den Schülern. „Ich finde es toll, wenn ich Menschen, die sich mit dem Thema nicht auskennen, mein Wissen weitergeben kann“, erzählt der 13-jährige Mathis Könitz. Er nimmt bereits zum dritten Mal am Projekt teil. Die 14-jährige Jessica Lappe ist zum ersten Mal dabei. „Mir bringt es besonders Spaß, den Senioren einfach mehr Sicherheit im Umgang mit Computern zu geben.“

Der 76-jährige Wolfgang Kokoska freut sich schon jetzt auf den Kurs. Schon einmal hat er daran teilgenommen. „Ich freue mich, noch mal alles auffrischen zu können“, erzählt er. Zu Hause hat Kokoska einen eigenen Laptop.

Antje Brüggerhoff
Antje Brüggerhoff Lokalredaktion, Jeversches Wochenblatt