Schweiburg - Mit Spannung ist am Freitag der Geschäftsführer des DRK, Peter Deyle, im Kindergarten Schweiburg erwartet worden. Als vierter Projektpartner im Landkreis hat der Kindergarten in Schweiburg seine Mitarbeiterinnen vom DRK schulen lassen, um zukünftig das Thema Erste Hilfe mit den Kindern im Kindergarten selbst bearbeiten zu können.

Die Kinder waren in den vergangenen Wochen schon ganz fleißig dabei. Es wurden Pflaster geklebt, Stofftiere sind verarztet worden, ein kleines Krankenhaus wurde eingerichtet und die Notrufnummer 112 wurde eingeübt. Mit einem gemeinsam einstudierten Notruflied wurde Peter Deyle begrüßt. Er hatte für den Kindergarten zwei Rotkreuz-Plüschteddys und ein Türschild als Gastgeschenk mitgebracht.

Stolz präsentierten die Kinder ihr erworbenes Wissen, Erste Hilfe kann wirklich Spaß machen.

Das Kindergarten-Team bestätigte gegenüber Peter Deyle, dass das Schöne an diesem Projekt die kleinen Schritte seien, mit denen die Mädchen und Jungen im Alter von drei bis sieben Jahre zunächst das Hinschauen lernen.

Und Hinschauen sei für das gesellschaftliche Miteinander eine wichtige Grundlagen, die man nicht früh genug erlernen könne.