• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung

Benehmen: Knigge-Gesellschaft für Lockerung der Kleiderordnung

19.02.2011

GESEKE Nackte Frauenbeine im Büro – für die Deutsche Knigge-Gesellschaft war das bisher ein Verstoß gegen die Kleiderordnung. Doch im Sommer dürfen Frauen bei der Arbeit künftig auf Nylons verzichten, Männer dürfen Jackett und Krawatte an den Nagel hängen. „Es ist unmenschlich, jemanden bei 42 Grad schwitzen zu lassen, nur weil ein Modepapst solche Regeln aufstellt“, sagte der Vorsitzende der Knigge-Gesellschaft, Michael Klein, in Geseke. Auf ihrer Jahreshauptversammlung hatten die Benimm-Experten einer Lockerung der Business-Kleiderordnung zugestimmt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Das ganze hat zudem eine ökologische Komponente. Wenn die Mitarbeiter nicht schwitzen müssen, können Klimaanlagen sparsamer eingestellt werden“, sagte Klein. In Japan seien Jacketts im Büro vor diesem Hintergrund bereits seit einigen Jahren verboten. Die Lockerung der Büro-Kleiderordnung sei allerdings nur eine Empfehlung, die Chefs müssten dem zustimmen. „Und sobald Mitarbeiter, wie beispielsweise in einer Bank, im Kundenkontakt sind, muss das Jackett wieder angezogen werden“, sagte Klein.

Zudem hatte sich der Zusammenschluss von hauptamtlichen Knigge-Trainern mit den geltenden Erziehungsidealen beschäftigt. Eltern sollten bei der Erziehung konsequenter sein und mehr Disziplin einfordern. „Wir müssen Schluss machen mit der partnerschaftlichen Erziehung. Kinder sind nicht Partner auf Augenhöhe sondern Schutzbefohlene“, sagte Klein. Eltern sollten weniger Weisungen geben, dann aber auf deren Befolgung bestehen. Mangelnde Konsequenz der Eltern ist nach Einschätzung der Knigge-Gesellschaft häufig die Ursache dafür, dass Kinder später Schwierigkeiten hätten, sich in der Schule anzupassen und zu konzentrieren.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.