• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung

„Logistik ist etwas für Organisationstalente“

10.09.2016

Mit Logistik hatte Thea Krahl nichts zu tun, bevor sie sich bei der L.I.T. AG in Brake bewarb, um Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung zu werden. Wir haben mit der 20-Jährigen darüber gesprochen, wie ein glücklicher Zufall sie auf die Logistikbranche aufmerksam machte und welche Möglichkeiten die Ausbildung bei L.I.T. bietet.


Wie bist du darauf gekommen, dich bei der L.I.T. zu bewerben?

Auf Logistik und die L.I.T. bin ich durch Zufall gestoßen: In den Herbstferien vor dem Abi bin ich nach Italien gefahren und zweimal stand im Stau ein L.I.T.-Lkw direkt vor uns. Daher kam die Idee, aber ich wusste gar nicht, wie eine Spedition arbeitet. In der Ausbildungsausschreibung stand, dass man viel organisiert, dass es eine internationale Branche ist, dass man flexibel sein muss – alles Dinge, bei denen ich mich wiedererkannt habe. Da habe ich mich beworben und wurde angenommen.

Nach dem Abi kommt für viele eine Ausbildung gar nicht infrage, sondern nur ein Studium. Wie war das bei dir?

Direkt nach dem Abi wusste ich nicht, was ich hätte studieren wollen. Eine Ausbildung fand ich auch deshalb attraktiv, weil man spätestens nach drei Jahren einen Abschluss in der Tasche hat und schnell praktische Erfahrungen sammelt. Durch mein eigenes Gehalt bin ich auf Anhieb viel selbstständiger geworden. Und studieren oder sich weiterbilden kann man auch noch nach der Ausbildung. Bei der L.I.T. ist das sogar berufsbegleitend möglich.


Wie läuft die Ausbildung zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung ab?

Die Azubis wechseln alle sechs Monate die Abteilung. Das ist total interessant, weil man viele Bereiche kennenlernt, von der Abrechnung über das Qualitätsmanagement bis zur Disposition und dem Ladungseinkauf.

Dabei ist man aber auch lange genug in den Abteilungen im Einsatz, um Aufgaben zu übernehmen und eigene kleine Projekte stemmen zu können.


Welche Möglichkeiten hat man als Azubi? Wie wird man gefördert?

Wenn man Interesse zeigt, kann man hier neben der normalen Arbeit richtig gefördert werden. Ich habe zum Beispiel noch eine Zusatzqualifikation zur „Kauffrau für internationale Geschäftstätigkeit“ gemacht.

Neben einer IHK-Weiterbildung beinhaltet das auch Kurse in zwei Fremdsprachen und ein dreiwöchiges Auslandspraktikum. Das habe ich am L.I.T.-Standort in Italien absolviert. Und im Mai bin ich für eine Woche mit dem Lkw nach England und zurück gefahren.
Wie würdest du das Miteinander der Azubis und der Kollegen beschreiben?

Es ist auf jeden Fall ein lockeres und sehr angenehmes Arbeiten und die Hierarchien sind flach. Und unter den Azubis findet man sehr schnell Kontakt und schließt Freundschaften. Ich bin ja aus Oldenburg zugezogen und kannte hier noch niemanden, aber das hat sich schnell geändert. Jedes Jahr organisieren die Azubis zum Beispiel Bollerwagentouren. Während der EM gab es immer ein Public Viewing im Innenhof mit den Kollegen. Solche Veranstaltungen, wo alle zusammenkommen, fördern natürlich den Zusammenhalt und auch das Arbeitsklima.


Du hast im Winter deine Abschlussprüfungen vor der IHK. Was kommt danach?

Ich werde übernommen und freue mich sehr darüber. Die L.I.T. bietet allen Azubis die Chance, nach der Ausbildung zu bleiben. Das ist natürlich immer ein bisschen davon abhängig, welche Stellen gerade frei sind, aber man bekommt auf jeden Fall frühzeitig Rückmeldung. Und irgendwann möchte ich dann gern noch studieren, wahrscheinlich berufsbegleitend.

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.