• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung

Mehr Nachwuchs für Schornsteinfeger

05.07.2014

Berlin Die Marktöffnung Anfang 2013 hat das Handwerk der Schornsteinfeger belebt. Seitdem seien bundesweit rund 200 Feger hinzugekommen und ihre Aufgaben vielfältiger geworden, sagte der Präsident des Bundesverbands, Hans-Günther Beyer­stedt, in Berlin.

Laut Verband arbeiten rund 20 000 Menschen in diesem Beruf. Die Zahl der Lehrlinge sei innerhalb von vier Jahren von 1500 auf 2000 gestiegen.

Nachwuchssorgen habe das Gewerbe nicht, berichtete Beyerstedt. Der Beruf des Schornsteinfegers sei bei jungen Leuten beliebt, weil er inzwischen auch Umweltaspekte einschließe. Mit einer Zusatzausbildung können Schornsteinfeger Gebäude-Energieberater werden und Energieausweise für Häuser ausstellen. Im Kern überprüfen sie Heizungs, Abgas- und Lüftungsanlagen sowie ähnliche Einrichtungen auf ihre Betriebs und Brandsicherheit.

Das Schornsteinfegermonopol war am 1. Januar 2013 per Gesetz aufgehoben worden. Für hoheitliche Tätigkeiten wie Feuerstättenschau und Bauabnahmen bleibt aber der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger zuständig. Diese Aufgaben machen allerdings nur ein Fünftel des gesamten Geschäfts aus.

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.