• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung

Gesundheit: Mit Vitaminen im Job fit bleiben

01.11.2014

Bonn Mit Nahrungsergänzungsmitteln versucht mancher Berufstätige, sich fit zu halten. Ob das hilft, um gesund durch den Herbst zu kommen, ist aber fraglich. „Nahrungsmittel sind keine Medikamente. Wer sich erkältet hat, kuriert sich nicht mit gesundem Essen“, sagt Antje Gahl von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung.

Ernähren sich Arbeitnehmer jedoch ausgewogen, werden sie vielleicht gar nicht erst krank. Gut ist etwa, im Herbst viel Obst und Gemüse zu essen, das reich an Vitamin C ist. Das stärkt das Immunsystem.

Viel Vitamin C ist etwa in Orangen, Pampelmusen oder Mandarinen enthalten, erläutert Gahl. Bei Gemüse sei beispielsweise Paprika, Grün- oder Rosenkohl sehr empfehlenswert. „Eine halbe Paprika reicht aus, um den Vitamin-C-Bedarf für einen Tag zu decken“, erklärt Gahl. Gut sei weiter, präventiv Vitamin A zu sich zu nehmen. Das ist etwa auch in Karotten oder Kohl.

Wer bereits leicht erkältet ist, sollte im Büro zu Kräutertees greifen, rät Gahl. Zum Süßen nehme man am besten Honig: Der wirke antibakteriell und schleimlösend.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.