• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung

So fordert man richtig Feedback vom Chef

25.04.2019

Hamburg (dpa/tmn) - Lob ist schön zu hören. Nicht immer können Mitarbeiter aber aus dem Feedback ihrer Vorgesetzten etwas ablesen. Beschäftigte sollten ihren Chef oder Vorgesetzten daher um ein ganz bestimmtes Vorgehen bitten.

Immer wenn dem Chef auffalle, dass der Mitarbeiter etwas richtig gemacht hat, sollte er kurz innehalten und seine Reaktionen beschreiben - etwa, indem er erklärt, welche drei Dinge gerade wirklich gut geklappt haben. Das raten die Autoren Marcus Buckingham und Ashley Goodall in der Zeitschrift "Harvard Business Manager" (Ausgabe Mai 2019).

Nachhaken lohnt sich dabei: Wenn der Vorgesetzte etwa die "gute Arbeit" lobt, sollten Mitarbeiter fragen: "Welcher Teil? Und was genau haben Sie gesehen, dass Sie gut fanden?". Das sei kein Fishing for Compliments. Die Strategie helfe vielmehr zu verstehen, was man im Job verbessern oder eben genau so wiederholen könne.

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.