• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung

900 000 Euro für drei Projekte an Uni Oldenburg

08.11.2018

Oldenburg Ob Technologien wie Smart Home oder Arbeiten mit großen Datensätzen in den Naturwissenschaften – künftig sollen Studierende der Universität Oldenburg noch stärker als bisher selbst forschen und wissenschaftlich aktiv werden.

Um ausgewählte Studiengänge weiterzuentwickeln, erhält die Universität für die kommenden drei Jahre und für drei Projekte 900 000 Euro im Rahmen des vom Niedersächsischen Wissenschaftsministerium (MWK) geförderten Programms „Qualität plus – Programm für gute Lehre in Niedersachsen“. Das hat die Universität in einer Mitteilung bekanntgegeben. Insgesamt wurden 48 Projekte an 16 Hochschulen bewilligt.

Unter dem bereits etablierten Label „forschen@studium“ liegt der Schwerpunkt der Oldenburger Projekte auf dem forschungsbasierten Lernen: Ziel der Strategie ist, in den Studienangeboten nicht nur vorgegebenes Wissen zu vermitteln, sondern die Studierenden von Beginn an in aktuelle Forschung einzubinden. Dies soll die jungen Akademiker befähigen, über Studieninhalte hinauszudenken und früh wissenschaftlich zu arbeiten.

Die Projekte sind an drei Fakultäten angesiedelt: In der Informatik wird das Vorhaben „Smarte Umgebungen als Kontext forschungsbasierter Lehre in der Studieneingangsphase der Informatikstudiengänge (SUKI)“ von der Informatik-Didaktikerin Prof. Dr. Ira Diethelm geleitet. Im Bachelor-Studiengang Materielle Kultur: Textil“ gibt es das Projekt „Digital Literacy am Standort Materielle Kultur“ unter Leitung der Kulturwissenschaftlerin Prof. Dr. Karen Ellwanger. Und um den Umgang mit großen Datensätzen geht es in dem Vorhaben „Digitalisierung beim forschungsbasierten Lernen in den Naturwissenschaften – ein interdisziplinärer Ansatz“. Das Vorhaben leiten die Chemikerinnen Prof. Dr. Katharina Al-Shamery und Prof. Dr. Verena Pietzner und die Meereswissenschaftler Prof. Dr. Ralf Rabus und Prof. Dr. Oliver Zielinski.

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.