• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung

Sie alle freuen sich auf die Zeitungen

07.02.2019

Oldenburger Land 35 Klassen und Gruppen im Oldenburger Land haben zurzeit eines gemeinsam: Jeden Tag nehmen sie die aktuelle Ausgabe der Nordwest-Zeitung unter die Lupe.

Um die Medienkompetenz zu schulen, bekommen die teilnehmenden Einrichtungen jeden Tag die Nordwest-Zeitung geliefert. Bereits zum neunten Mal findet „Lesen und Schreiben verbindet“ statt. Die Aktion gestaltet die Nordwest-Zeitung gemeinsam mit dem Bezirksverband Oldenburg (BVO) und dem Aachener Institut zur Objektivierung von Lern- und Prüfungsverfahren (IZOP). Sie richtet sich an Menschen mit seelischer oder psychischer Behinderung.

Neben dem Umgang mit Medien, werden auch die Lese- und Schreibfähigkeiten trainiert. Die Zeitungen können von jeder Gruppe individuell verwendet werden. Sie können sich inhaltlich oder kreativ damit auseinander setzen. Folgende Schulen und Einrichtungen nehmen in diesem Jahr teil:
 Schule an der Kleiststraße: Die Schule im Oldenburger Stadtteil Eversten ist eine Förderschule für geistige Entwicklung. Die Schüler der Klasse 11b lesen die NWZ jeden Montag sehr intensiv gelesen. Auch die Schüler der Klasse 7b beschäftigen sich mit der Zeitung.
 Gertrudenheim Oldenburg: Die Wohnmöglichkeiten im Haus Oldenburg, die verschiedenen Außenwohngruppen oder die ambulant betreuten Wohneinheiten, geben Menschen mit Beeinträchtigungen im Gertrudenheim ein Zuhause. Beim Lesekreis der Tagesförderstätte/Tagesstruktur studieren etwa zehn Teilnehmer fleißig die Ausgaben der Zeitung.
 Gemeinnützige Werkstätten Oldenburg und Sandkrug: Die anerkannte Einrichtung für Menschen mit Behinderung hat das Ziel, den Menschen zur Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft zu verhelfen. Die Senioren wollen im Rahmen des Projektes mit Kindergartenkindern insektenfreundliche Flächen anlegen und Samentüten anfertigen.
 Schule am Bürgerbusch: Die Schule am Bürgerbusch ist die einzige Förderschule Lernen der Stadt Oldenburg. Am Projekt beteiligen sich zwei siebte Klassen. Insgesamt besuchen 104 Mädchen und Jungen die Schule, unterrichtet werden sie von über 20 Lehrerinnen und Lehrern.
 Pflegeheim Bloherfelde: Unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse und des persönlichen Hilfebedarfs eines jeden in der Einrichtung lebenden Menschen, trägt das Pflegeheim Bloherfelde in Oldenburg zur Optimierung der Lebensqualität bei. Ziel ist, ein möglichst selbstbestimmtes und weitgehend selbstständiges Leben zu führen.
 Wohnheim Bloherfelde: Das Wohnheim Bloherfelde in Oldenburg bietet Menschen mit einer psychischen Erkrankung eine ganzheitliche Betreuung, wobei sich die Einrichtung als optimale Zwischenlösung zur Vorbereitung auf ein eigenständiges Leben versteht. Schwerpunkt der Arbeit ist die Gestaltung des lebenspraktischen Bereiches unter Berücksichtigung aller Alltagsanforderungen.
 Schule Borchersweg: Die Schule Borchersweg im Oldenburger Stadtteil Tweelbäke ist eine Förderschule mit dem Schwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung. Unter dem Leitbild „Zusammen sind wir stark“ werden Kinder und Jugendliche aus den Landkreisen Ammerland, Oldenburg, Wesermarsch sowie aus den Städten Delmenhorst und Oldenburg beschult. Gemeinsam mit der Tagesstätte bildet die Schule das Pädagogisch-Therapeutische Zentrum Borchersweg.
 Elisabethschule: An der Elisabethschule Friesoythe, einer Förderschule mit den Schwerpunkten Lernen, Sprache und Geistige Entwicklung, nehmen an dem Projekt in diesem Jahr die Klassenstufen 8 bis 10 des Schwerpunkts Lernen sowie die Klassenstufen 11 und 12 des Schwerpunkts Geistige Entwicklung teil.
 Schule am Voßbarg: Die Schule am Voßbarg in Rastede ist eine inklusive Förderschule mit Schülern, die unterschiedliche Unterstützungsbedarfe haben. Neben den herkömmlichen Unterrichtsinhalten gibt es viele lebenspraktische Angebote.
 Astrid-Lindgren-Schule: Die Astrid-Lindgren-Schule in Edewecht ist eine Einrichtung für Schüler mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf mit den Schwerpunkten Lernen und Geistige Entwicklung. Sie unterstützt als sonderpädagogisches Förderzentrum die inklusive und wohnortnahe Beschulung von Kindern und Jugendlichen.
 Gut Sannum: Auf dem Gut Sannum – eine Wohneinrichtung sowie eine Tagesförderstätte für Erwachsene mit verschiedenen Beeinträchtigungen – treffen sich die Teilnehmer des Projekts zweimal wöchentlich in einem offenen Angebot für jeweils eine Stunde. Das Zeitungsprojekt ergänzt dabei die Tagesstruktur.
 Gemeinnützige Werkstätten Sandkrug: Die Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg haben auch eine MEB-Gruppe (Menschen mit erworbenen Behinderungen). Diese Gruppe befindet sich in der Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Sandkrug. Als Projekt erarbeitet die Gruppe ihre eigene Zeitung, den „Werkstatt Report“.
 Heinz-Neukäter-Schule: Die Heinz-Neukäter-Schule in Varel ist eine Förderschule mit dem Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung. Circa 100 Schüler besuchen die Schule. Die Projektklassen beschäftigen sich im Deutschunterricht inhaltlich mit der Zeitung, darüber hinaus werden aus den gelesenen Zeitungen Kunstprojekte realisiert.
 Von-Aldenburg-Schule: Die Von-Aldenburg-Schule in Varel ist eine staatlich anerkannte Förderschule mit dem Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung. Die Schule gehört zum Waisenstift Varel. Zum Team gehören Förderschullehrer, Diplom-Sozial-, Musik- und Heilpädagogen.
 Pestalozzischule Varel: Die Förderschule in Varel mit dem Schwerpunkt Lernen ist ein Förderzentrum für Kinder und Jugendliche der Klassen 6 bis 9, beziehungsweise 10, die sich den Hauptschulabschluss als Ziel setzen. Selbstständigkeit, Kommunikation oder Konfliktlösung werden dort besonders gefördert.
 Wohn- und Pflegeheim Sanderbusch: Der Aufenthalt im Wohnheim Kastanienallee in Sande soll als Chance auf die Wiederaufnahme eines eigenständigen Lebens verstanden werden, es ist jedoch anzumerken, dass ein großer Teil der Bewohner das Wohnheim als langfristig sicheren Rahmen ansieht, um hier seinen Lebensabend zu gestalten.
 Pestalozzischule Brake: Die der Pestalozzischule Brake ist eine Förderschule mit den Schwerpunkten Lernen und Sprache. Am Projekt „Lesen und Schreiben verbindet“ nehmen die Klasse 8 mit Lehrerin Edith Villette und die Klasse 10 mit Anja Plate teil.
 Schule Am Siel: Die Förderschule mit auslaufendem Förderschwerpunkt Lernen und wachsendem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung befindet sich in Nordenham. Am Projekt nehmen die Klassen 8 und 9 sowie 7G teil.
 Pflegeheim „Haus Christa“: Eingerahmt von Weser, Nordsee und Jadebusen ist die psychiatrische Facheinrichtung „Haus Christa“ in Stollhamm (Butjadingen) fest eingebunden in die dörfliche Gemeinschaft und das regionale Leben. Die Einrichtung bietet Lebens- und Arbeitsraum für die Bewohner.
 Katenkamp-Schule: Die Katenkamp-Schule in Ganderkesee, eine staatlich anerkannte Tagesbildungsstätte, ist eine Bildungseinrichtung für Schüler mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung. An dem Projekt nimmt ein Deutschkurs mit fünf Schülern im Alter von zehn bis 19 Jahren teil.
 Schule am Habbrügger Weg: Die Schule am Habbrügger Weg in Ganderkesee ist eine Förderschule in Trägerschaft des Landkreises Oldenburg. Insgesamt besuchen zehn Schüler die achte Klasse, die am Projekt „Lesen und Schreiben verbindet“ teilnimmt.
 Albert-Schweitzer-Schule: Die Albert Schweitzer Schule nimmt als Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen gerne mit den Klassen 5 und 7 an dem Projekt der NWZ teil. 45 Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Cloppenburg beschäftigen sich in diesem Jahr in enger Begleitung durch die Klassenlehrkräfte täglich in unterschiedlicher Weise und in verschiedenen Fächern mit den Inhalten der Tageszeitung.
 St. Vincenzhaus: Das St. Vincenzhaus in Cloppenburg ist eine Förderschule mit den Schwerpunkten Lernen und Geistige Entwicklung mit der Besonderheit, dass Schüler auch in den zehn Wohngruppen aufgenommen werden können. Insgesamt besuchen zurzeit etwa 185 Kinder und Jugendliche die Schule, wobei circa 85 Schüler in den Wohngruppen leben.

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Gloria Balthazaar Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Renke Hemken-Wulf Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.