Ramsloh - Tagelang hatten sich Mitglieder des Reit- und Fahrvereins (RuFV) Saterland bei der Reitanlage am Langhorster Eschweg getroffen, um alles für die 7. Auflage des Youngster-Turniers an diesem Sonnabend und Sonntag, 29. und 30. März, vorzubereiten. Gegenüber dem Vorjahr konnte der Verein eine deutliche Steigerung der Nennungen und Teilnehmer feststellen. Über 470 Nennungen lagen zwischenzeitlich der Meldestelle bei Tanja Claaßen vor.

Aus dem gesamten Weser-Ems-Gebiet werden über 170 Pferdesportler aus über 70 Vereinen in 13 Prüfungen mit ihren Jungpferden an den Start gehen. Der Saterländer Reitverein ist mit 14 Reitern dabei. Darunter sind die Lokalmatadoren Nadine Seebauer und Rainer Schnitger, die jeweils mehrere Pferde genannt haben.

Das Turnier beginnt am Sonnabend um 8 Uhr mit der Reitpferdeprüfung für vierjährige Reitpferde. Von 10.30 bis 16 Uhr stehen die Dressurpferdeprüfungen der Klasse A und L auf dem Programm. Abschluss des ersten Turniertages wird ab 16.15 Uhr das Freispringen für drei- und vierjährige Pferde sein.

Begonnen wird der Sonntagmorgen um 8 Uhr mit den Springpferdeprüfungen der Klasse A und L. Ab 11.30 Uhr folgt eine Zeitspringprüfung der Klasse L, ab 13.30 Uhr gibt es das Punktespringen der Klasse L, ab 15 Uhr die Springprüfung Klasse L und als Höhepunkt zum Abschluss um 16.30 Uhr ein M-Springen mit Stechen.