STRüCKLINGEN - STRÜCKLINGEN/HN - 36 ehemalige Schülerinnen und Schüler der Volksschule in der Strücklinger Bauerschaft Wittensand trafen sich am Wochenende zu einer Wiedersehensfeier. Es waren gleich vier Schuljahrgänge, die sich vor der ehemaligen Schule trafen, um sich gemeinsam an die einstige Schulzeit zu erinnern.

Getroffen haben sich die Schülerinnen und Schüler, die in den Jahren 1955 bis 1959 entlassen worden sind. Organisiert hatten das Schülertreffen Ahlrich Arens, Agnes Kruse, Josef Hüntelmann und Gerwin Arens. Von der ehemaligen Schule aus – hier sind heute Wohnungen untergebracht – ging es zunächst zum Gasthof Schulte- Bleeker zum gemeinsamen Mittagessen. Nachmittags standen eine Besichtigung der Kapelle in Bokelesch und des Moor- und Fehnmuseums in Elisabethfehn auf dem Programm.

Die Ehemaligen waren zu dem Treffen eigens aus ganz Deutschland angereist. So kamen Teilnehmer von Stauffen in Baden Württemberg, aus Kaiserslautern, Düsseldorf und Bremen. Besonders erfreut waren die Organisatoren aber darüber, dass auch die ehemaligen Lehrkräfte Anni Meyer, Maria Ellmann und Günther Wellbrock sowie Pfarrer August Vornhusen, der damals als Vikar in Strücklingen wirkte, bei dem Treffen dabei sein konnten.

Natürlich gab es eine große Wiedersehensfreude bei vielen Teilnehmern, denn viele hatten sich über Jahrzehnte nicht mehr gesehen. Und so wurde manche Erinnerung wieder wach.