Den Fairtrade-Gedanken in die Schule tragen, das macht die Theatergruppe „Theaterspiel“ aus Witten (Nordrhein-Westfalen) mit ihrem Stück „Alles satt?!“. Am Dienstag gastierte sie nach Schulschluss für die 5. und 6. Klassen im Forum der Wardenburger IGS Am Everkamp. Auch die 5. Klasse der Letheschule saß unter den Zuschauern. Anhand von kleinen Apfelbauern auf der einen und Großunternehmen, die Obst an Supermarktketten beliefern, auf der anderen Seite lernten die Schülerinnen und Schüler durch die Abenteuerreise dreier Freunde etwas über Gerechtigkeit, globale Zusammenhänge und die großen Fragen des Zuviel und Zuwenig. Dabei wurden die Jugendlichen auch gezwungen, ihren eigenen Lebensstil zu hinterfragen. Am Ende des Stücks durften die Fünft- und Sechstklässler auch Fragen an die fünf Schauspieler und Musiker stellen (kleines Bild) und mit deren Hilfe zugleich nach Antworten suchen. Die Idee, das Stück nach Wardenburg zu holen, kam von der Wardenburger Fairtrade-Steuerungsgruppe. Die Schule und die Gemeinde Wardenburg unterstützten dieses Vorhaben. Marén Bettmann