• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung

Kurze Wege zur guten Ausbildung

19.08.2019

Vechta Ein paar Wochen dauert es noch, bis das Wintersemester an der Universität Vechta los geht. Dieses beginnt am 1. Oktober, die ersten Veranstaltungen fangen erst am 14. Oktober an. Wer noch einen Studienplatz sucht, wird hier noch eine Zeit lang fündig. Was Studierenden hier geboten wird, hat die NWZ bei der Universität angefragt.

Wie viele Studierende sind an der Universität Vechta?

Zum vergangenen Wintersemester 2018/19 waren 5119 Studierende an der Universität Vechta eingeschrieben. An der Hochschule wird in der Regel jeweils die Studierendenzahl des Wintersemesters herangezogen, „da die Universität Vechta nur zum Wintersemester einschreibt und während des Sommersemesters viele Studierende ihr Studium abschließen“, erklärt Sabrina Daubenspeck von der Universität Vechta. Sie ist zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Gibt es Studienfächer, für die man sich noch bewerben kann?

Ein Großteil der Fächer und Studiengänge an der Universität Vechta sind zulassungsfrei. Bis zum 30. September können sich Interessierte noch auf verschiedene Bachelor- und Masterstudiengänge bewerben.

„Zulassungsbeschränkungen zum Wintersemester 2019/2020 gibt es an der Universität Vechta nur für die Fächer Germanistik, Mathematik und Sachunterricht im Bachelor Combined Studies sowie den Bachelor Soziale Arbeit“, teilt Daubenspeck mit.

Welche Studiengänge waren in den vergangenen Jahren besonders begehrt?

„Besonders beliebt sind an der Universität Vechta seit etlichen Jahren die Studiengänge, die für das Lehramt qualifizieren.“ Stark nachgefragt seien daher die Lehramtspflichtfächer Germanistik und Mathematik. Beim Grundschullehramt sei auch das Fach Sachunterricht sehr beliebt.

„Im Bereich der Sozialen Dienstleistungen sind die Studiengänge der Sozialen Arbeit sehr stark nachgefragt.“ So auch das Studienfach Management Sozialer Dienste. Dieses biete interessante Verknüpfungen zu betriebswirtschaftlichen Fragen. „Die Studiengänge der Gerontologie qualifizieren für den Arbeitsmarkt in Zukunftsthemen“, so Daubenspeck. Diese „ziehen Interessierte aus ganz Deutschland an“.

Warum kommen
Studierende an die
Universität Vechta
?

Dafür sieht Daubenspeck gleich mehrere Gründe. „Die Universität Vechta ist eine kleine Hochschule mit persönlichem, familiären Flair.“ Studierende haben da kurze Wege und finden schnell Anschluss. Zudem erhielten sie hier „eine sehr gute Ausbildung im Lehramt für Grund-, Haupt- und Realschulen“. Außerdem können sie an der Universität Vechta „in zukunftsweisenden Studiengängen im Bereich der Sozialen Dienstleistungen, den Kulturwissenschaften oder der Transformation im ländlichen Raum studieren“.

Viele Studierende schätzten die Universität außerdem, weil sie heimatnah studieren können. „Oftmals ist es auch eine bewusste Entscheidung für eine ländliche Region und eine kleine Stadt, deren Strecken einfach mit dem Fahrrad überbrückt werden, man schnell im Grünen und der Natur ist und bezahlbarer Wohnraum problemlos gefunden werden kann.“

Welche Besonderheiten gibt es an der Universität Vechta?

„Die Universität Vechta steht für eine hohe Serviceorientierung und die Tatsache, dass wir Studierenden einen guten Einstieg bereiten wollen“, so Daubenspeck. Die Universität biete viele Begleitangebote, die individuell die Entwicklung von Studierenden fördern. Als Beispiel nennt sie die Lernwerkstatt, Angebote im Career Service oder auch Verknüpfungen mit der Praxis. Aber auch eine immer heterogener werdende Studierendenschaft zeichne die Universität aus. „Wir verstehen uns als offene Hochschule und haben eigens unterstützende Maßnahmen für nicht-traditionelle Studierende“, erklärt die Mitarbeiterin. Weiter hebt sie die guten internationalen Beziehungen und Austauschmöglichkeiten sowie die Einladung zur Mitgestaltung der Uni als Lernort hervor.

Zudem böten einzelne Studiengänge besondere Elemente. Für den Bachelor Soziale Arbeit sei eine eigene Studieneingangsphase konzipiert worden, die Studierenden die Fachkultur und das wissenschaftliche Arbeiten in den ersten Wochen des Studiums näherbringe.

Was ist der kleinste
Studiengang
?

Dazu zählt Daubenspeck zwei Studiengänge: Zu den kleinsten Fächern im Zwei-Fächer-Bachelor Combined Studies zählen Musikpädagogik mit 44 Studierenden und Designpädagogik mit 138 Studierenden.

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Anna-Lena Sachs Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Manuela Wolbers Volontärin, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.