WESERMARSCH - Eine Woche vor dem sechsten Oldenburger Hallenchampionat findet an diesem Wochenende in Vechta die siebte Auflage des Oldenburger Jugendchampionat im Pferdezentrum Vechta statt. Für Spannung sorgen traditionell die kombinierten Prüfungen der Klasse E und A sowie das Dressur- und Springchampionat der Klasse L. Neu als ein weiteres Highlight wurde der Hallen-Stilgeländeritt konzipiert. Weiterhin stehen Breitensport-Wettbewerbe, Ponyspiele und Voltigiergruppen sowie Mannschaftswettbewerbe und eine Championatsehrung auf dem Programm.

Reiter aus den Pferdesportvereinen Bettingbühren (Kea Böning, Insa Spilker) Rodenkirchen (Lara Kadler, Ronja Rösner, Malien und Rabea Meyer), Moorriem (Isabell Feldhus, Pia Sophie Dosch), Berne (Claas Jüchter, Neele Weitz, Johanne Logemann, Katja Bischoff, Frederike Rowehl, Lara Kohlwey), Stollhamm (Anika Müller-Rostin), Jaderberg (Lena Schünemann, Nicole Ivanenko), Ovelgönne (Maria Otto, Wiebke Hillmer, Lea Sophie Schmidt) haben sich in Qualifikationsprüfungen und Lehrgängen des Kreisreiterverbandes Wesermarsch vorbereitet.

So gaben die Berufsreitlehrer Frederike von Waden und Jantje Eilers einen Dressurlehrgang der Klassen E bis L, die erfolgreiche Springreiterin Doreen de Vocht leitete zwei Springlehrgänge (E bis L). Ferner wurde ein Lehrgang für Reiten im Gelände und Vielseitigkeitstraining unter Leitung von Ann-Katrin Döring absolviert. Der fleißige Reiternachwuchs kämpft nun beim Jugendchampionat um Siege und Platzierungen.