• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
{{SHARING.setTitle("40-Tonner rutscht in Abbehauser Graben")}}
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

40-Tonner rutscht in Abbehauser Graben

Henning Bielefeld

Ein Lastwagen mit Futtermitteln ist am Freitagvormittag am Binnersweg in Abbehauserwisch in den Graben gerutscht. Der 50-jährige Fahrer eines Diepholzer Fuhrunternehmens war mit 20 Tonnen Biertreber auf dem Weg zu einem Landwirt in Blexerwisch. Er folgte dabei seinem Navigationsgerät, das den kürzesten Weg anzeigte und ihn auf die schmale Asphaltpiste des Binnersweges führte, die nur für Fahrzeuge bis maximal acht Tonnen zugelassen ist. Ein Anwohner beschwerte sich bei der Verkehrsbehörde der Stadtverwaltung, die alarmierte die Polizei. Die Ordnungshüter und die Verkehrsbehörde stoppten den 40-Tonner vor einer hölzernen Sielbrücke und forderten den Fahrer auf, den Weg zu verlassen, ohne die Brücke zu überqueren. Der Fahrer legte den Rückwärtsgang ein. Das ging etwa 300 Meter lang einigermaßen gut, ehe das Fahrzeug mit Anhänger den schmalen Uferstreifen herunterrutschte und in den Graben stürzte. Der Fahrer rettete sich durch einen Sprung aus dem Führerhaus und blieb unverletzt, stand aber sichtlich unter Schock. Die Polizei schätzt den Schaden auf 15 000 Euro. Am Montag und Dienstag soll der Lastwagen mit einem Autokran geborgen werden. Dazu muss der Graben verfüllt werden. Bis dahin darf der Binnersweg nur noch in Höhe der Häuser befahren werden, die übrige Strecke ist voll gesperrt.

40-Tonner rutscht in Abbehauser Graben