Navigation überspringen
nordwest-zeitung
ePaper Newsletter App Jobs Immo Trauer Shop

Feuerwehr Abschiedsgeschenk für Frank Linneweber

Eckwarden - Es war ein bewegendes Ereignis: Die Feuerwehr Eckwarden hat jetzt ihren langjährigen Ortsbrandmeister Frank Linneweber verabschiedet. Sein Nachfolger Wilfried Schröder dankte ihm in der Jahreshauptversammlung im Eckwarder Hof für seine Arbeit.

Seit 1977 dabei

Frank Linneweber war 1977 in die Eckwarder Jugendfeuerwehr eingetreten und ab 1983 Mitglied bei der aktiven Wehr. In seine Amtszeit als Ortsbrandmeister fielen die Erweiterung des Feuerwehrhauses und die Renovierung der Kleiderkammer. Vor zwei Jahren übernahm Frank Linneweber das Amt des stellvertretenden Gemeindebrandmeisters; nun ist er in die Fußstapfen seines Vorgängers Gerhard Hennicke getreten.

Wilfried Schröder übergab ihm im Namen der Eckwarder Einsatzkräfte ein Abschiedsgeschenk und wünschte ihm alles Gute für seine verantwortungsvolle Tätigkeit als Gemeindebrandmeister.

Wahlen standen im Gegensatz zu Beförderungen nicht auf der Tagesordnung. Ole Arndt und Dennis Abbenseth wurden zu Oberfeuerwehrmännern ernannt, Thomas Herter zum Hauptfeuerwehrmann und Ortsbrandmeister Wilfried Schröder wurde zum Brandmeister befördert. Über einen Präsentkorb der Gemeinde Butjadingen freute sich Sigmar Laibach, er hält der Feuerwehr seit 40 Jahren die Treue. Tjorven Siegel und Bryan Herter nahmen aus den Händen des Gemeindebrandmeisters Frank Linneweber für ihren Einsatz an der Elbe die Hochwassermedaille des Landes Niedersachsen entgegen.

1510 Dienststunden

In seinem Jahresbericht rief der neue Ortsbrandmeister Wilfried Schröder alle Einsätze, Übungen, Schulungen und die übrige Aktivität in Erinnerung. Die Feuerwehr Eckwarden beteiligte sich an den Festlichkeiten der Dorfgemeinschaft, auch beim nächsten Osterfeuer werden die Einsatzkräfte anpacken.

Schröder erläuterte, dass die Zufahrt zum Gelände des Osterfeuers künftig verschlossen sei. Denn in der Vergangenheit wurde dort schon im Sommer Strauchwerk abgelegt und im Herbst Laub entsorgt. Die Feuerwehr begleitete das Pfingstbaumsetzen in Eckwarden und das Dorffest, zeigte Präsenz beim Volkstrauertag und beteiligte sich am Weihnachtsmarkt.

Gemeinsam mit den Stunden der Ausbildung, der Lehrgänge und Einsätze kommen die Einsatzkräfte der Feuerwehr Eckwarden auf insgesamt 1510 Dienststunden. Die Wehr zählt 22 aktive Mitglieder, 14 Jugendliche und 5 Alterskameraden.

Als Gäste nahmen Bürgermeisterin Ina Korter, der stellvertretende Kreisbrandmeister Hartmut Schierenstedt sowie weitere Vertreter der Gemeinde Butjadingen und der übergeordneten Verbände an der Jahreshauptversammlung teil und überbrachten den Eckwardern ihre Gruß- und Dankesworte.

Themen
Artikelempfehlungen der Redaktion

Eishockey ECW Sande rückt den Harzer Falken auf die Pelle

Carsten Conrads Wilhelmshaven

Neues vom Festival-Line-up Hyper, Hyper – Scooter kommt zum Tabularaaza nach Oldenburg

Patrick Buck Oldenburg

Sparkasse in Oldenburg Warum die LzO rund 22.000 Kunden kündigt

Svenja Fleig Im Nordwesten

Hausbesetzung in Oldenburg Polizei trägt Aktivisten aus dem Gebäude

Wolfgang Alexander Meyer Oldenburg

Meppens Routinier Krämer trifft auf Oldenburgs Rookie Fossi Derby wird auch zum Duell der Trainer-Typen

Lars Blancke Oldenburg
Auch interessant