Apen - Auf ein arbeitsintensives Jahr 2018 mit fast 7000 Stunden geleistete Arbeit blickte Apens stellvertretende Ortsbrandmeister Andre Bruns bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Apen zurück. Zu den 42 Einsätzen der Einheit gehörten 14 Brandeinsätze, 25 Hilfeleistungen und drei Fehlalarme. Bruns hob besonders den Flächenbrand auf einem Kornfeld hervor, bei dem im August ein Trecker und eine Ballenpresse in Brand geraten waren.

Als Teil der Kreisbereitschaft Ammerland waren Kameraden aus Apen auch beim Brand einer Papier- und Kartonfabrik in Varel und beim Moorbrand im Einsatz.

Apens stellvertretender Bürgermeister Dr. Gunnar Habben dankte im Namen von Rat und Verwaltung für die Arbeit und lobte das große Engagement und die Bereitschaft zum Ehrenamt.

Gemeindebrandmeister Hartmut Bollen berichtete, dass die vier Wehren aus der Gemeinde 2018 109 Einsätze absolvierten und in der Gemeinde derzeit 77 Atemschutzgeräteträger zur Verfügung stünden. Bollen lobte den Umgang der Ortsfeuerwehren untereinander und mit den Führungskräften sowie die Zusammenarbeit mit Rat und Verwaltung.

Befördert wurden an diesem Abend: Joyce Bollen zur Oberfeuerwehrfrau, Merlin Zahn zum Oberfeuerwehrmann, Christoph Luttmann zum Hauptfeuerwehrmann und Henning Hinrichs zum Hauptlöschmeister.