• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Kontrolle Bei Bad Bentheim: Spürhund entdeckt Drogen im Wert von 50.000 Euro

11.04.2020

Bad Bentheim Das Versteck war gut, aber nicht gut genug für Drogenspürhund „Raptor“ des Osnabrücker Hauptzollamts: Dieser entdeckte bei einer Kontrolle an einem Rastplatz der Autobahn 30 Amsterdam-Hannover bei Bad Bentheim 520 Gramm Heroin und 380 Gramm Kokain in einem Auto. Kurz zuvor war der Fahrer aus den Niederlanden eingereist. Wie das Hauptzollamt am Donnerstag mitteilte, stieß der Hund unterhalb des Handschuhfaches des Autos auf etwas Verdächtiges.

Als die Zöllner am Mittwoch den Innenraumluftfilter im Motorraum inspizierten, fanden sie zwei Folienpakete, in denen die Drogen versteckt waren. Die Drogen wurden beschlagnahmt und der 47 Jahre alte Fahrer dem Richter beim Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.