• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Neun Kilo Rauschmittel in Pkw entdeckt

25.09.2019

Bad Bentheim Beamte der Bundespolizei haben am Wochenende auf der A 30 an der deutsch-niederländischen Grenze neun Kilogramm eines psychoaktiven Rauschmittels aus dem Verkehr gezogen. Zwei Polen im Alter von 23 und 38 Jahre sitzen in Untersuchungshaft, teilte die Bundespolizei in dieser Woche mit.

Gegen 11.30 Uhr am Samstagvormittag hatte eine Streife der Bundespolizei einen aus den Niederlanden nach Deutschland eingereisten Pkw mit polnischen Kennzeichen an der Anschlussstelle Bad Bentheim an der A 30 angehalten. Während der Überprüfung fanden die Beamten in dem Auto neben einem Butterflymesser und einem Baseballschläger auch eine Tasche mit neun Plastikbeuteln eines psychoaktiven Rauschmittels. Nach bisherigen Erkenntnissen handelt es sich um den verbotenen Stoff 3-CMC. Eine Substanz aus der Gruppe der Amphetamine, das zwar nicht unter das Betäubungsmittelgesetz fällt, aber nach dem seit 2016 bestehenden Neue-psychoaktive-Stoffe-Gesetz (NpSG) verboten ist, um vor den erheblichen Gesundheitsgefahren dieses chemischen Rauschgifts zu schützen.

Sowohl der 38-jährige Fahrer als auch der 23-jährige Beifahrer wurden festgenommen und mit den beschlagnahmten Drogen an die Beamten des Zollfahndungsamtes Essen übergeben. Ein Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn erließ Haftbefehl gegen die Männer. Sie wurden in die nächste Justizvollzugsanstalt gebracht und sitzen nun in Untersuchungshaft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.