• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Drogen zwischen Burger-Brötchen gelegt

20.11.2018

Bad Bentheim Da hatte die Polizei wohl einen ziemlich guten Riecher: Ein ungewöhnliches Versteck für Drogen entdeckten am Sonntagnachmittag Beamte bei einer Kontrolle am Bahnhof Bad Bentheim. Ein 21-jähriger Deutscher hatte seine Marihuana-Tütchen einfach zwischen seine Fastfood-Burger gelegt.

Der junge Mann war nach Angaben der Polizei mit einem Zug aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist und wurde im Rahmen eines gemeinsamen Einsatzes zwischen dem grenzüberschreitenden Polizeiteam Bad Bentheim und des Autobahnpolizeikommissariats Osnabrück kontrolliert.

Bei der Überprüfung schauten die Beamten auch in eine Papiertüte mit Fastfood des 21-Jährigen und staunten nicht schlecht. Neben den üblichen Zutaten waren drei Burger je mit einer Tüte Marihuana „belegt“. Zusammen handelte es sich um rund 10 Gramm Marihuana. Nachdem ein Strafverfahren eingeleitet wurde, durfte der Mann weiterreisen.

Neben den mit Drogen belegten Burgern wurde noch in drei weiteren Fällen kleinere Mengen an Drogen entdeckt und jeweils ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Während des ganztägigen Einsatzes zur verstärkten Bekämpfung der Kriminalität in grenzüberschreitenden Zügen aus den Niederlanden wurden von den Beamten insgesamt 17 Züge überprüft und 80 Personen kontrolliert.

Weitere Nachrichten:

Polizei

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.