• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Spürhund Kjell findet Drogenversteck

16.12.2017

Bad Bentheim Das hat sich gelohnt: Mit 21 Kilo Marihuana und 4,6 Kilo Kokain haben Mitarbeiter des Osnabrücker Zolls einen 45-Jährigen Autofahrer erwischt. Laut Hauptzollamt Osnabrück wurde der Fahrer aus Hamburg am Donnerstagnachmittag auf der A 30 in der Nähe der niederländischen Grenze kontrolliert. Der 45-Jährige erklärte den Beamten, er habe ein paar Tage in seiner alten Wohnung in Rotterdam verbracht. Die Frage, ob er Waffen oder Drogen dabei hätte, hat der Fahrer verneint. Da der Hamburger sehr nervös wirkte, haben die Beamten sein Auto aber doch genauer kontrolliert.

Schon beim Öffnen des Kofferraums nahmen die Mitarbeiter des Zoll Marihuanageruch wahr und die Beamten riefen den Spürhund Kjell zu Hilfe, der das Drogenversteck hinten im Auto entdeckte. Der 45-jährige Hamburger hatte mehrere Kunststoffbeutel hinter der Rückbank gelagert und das Versteck elektronisch gesichert. In diesem Versteck fanden die Beamten 21 Pakete mit Marihuana und ein schwarzes Paket mit Kokain. Die sichergestellten Drogen haben einen Wert von 550.000 Euro.

Der 45-Jährige wurde festgenommen. Nach Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück hat der Haftrichter in Nordhorn Haftbefehl erlassen und der Hamburger kam ins Gefängnis.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.