• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Selfie wird Oldenburgerin zum Verhängnis

08.06.2018

Bremen Ein Selfie ist einer 33-jährigen Oldenburgerin am Mittwochabend in der Bremer Innenstadt zum Verhängnis geworden. Ein Straßenräuber nutzte ihre Unaufmerksamkeit und entriss ihr das Smartphone, teilte die Polizei mit.

Die 33-Jährige hielt sich in den Wallanlagen in Höhe des Präsident-Kennedy-Platzes auf. Sie wollte gerade mit ihrem Smartphone ein Selfie machen, als ihr ein Radfahrer in die Seite stieß. Der Mann riss der Oldenburgerin das Telefon aus der Hand und fuhr davon. Die Frau stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu.

Der Räuber hatte dunkle Haare und einen dunklen Teint und trug ein gestreiftes T-Shirt. Er fuhr ein rot-schwarzes Fahrrad. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421/3623888 entgegen.

Die Polizei rät, auch mit dem Handy in der Hand, die Umgebung aufmerksam im Blick zu behalten. „Installieren Sie in jedem Fall eine Ortungssoftware und richten Sie eine individuelle Tastensperre ein. Notieren Sie sich die Gerätedaten wie Marke und Typ und insbesondere die IMEI-Nummer“, empfiehlt Nils Matthiesen von der Polizei weiter.

Wie leicht man Opfer von Diebstahl werden kann, zeigt ein Video unserer TV-Kollegen.

Weitere Nachrichten:

Polizei

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.