• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Bremer Wahrzeichen versinkt in der Weser

29.01.2014

Bremen Eines der maritimen Wahrzeichen Bremens, die nachgebaute Hansekogge „Roland von Bremen“, ist in der Weser versunken. Am Dienstag ragten nur noch der Mast und Teile der Decksaufbauten aus dem Wasser.

Das Segelschiff war nach Polizeiangaben in der Nacht voll Wasser gelaufen. Gegen 3.00 Uhr hatte sich demnach ein Zeuge gemeldet. Die „Roland von Bremen“ ist der Nachbau einer Kogge aus dem Jahr 1380, deren Reste 1962 bei Bauarbeiten in der Weser gefunden worden waren. Das Original steht im Deutschen Schifffahrtsmuseum in Bremerhaven.

Als die Feuerwehr am frühen Morgen eintraf, war den Angaben zufolge schon Wasser über das Deck geschwappt, so dass die Einsatzkräfte nicht mehr an Bord gehen konnten. Die Ermittler der Wasserschutzpolizei gehen von einem technischen Defekt als Ursache für den Untergang aus.

Die „Roland von Bremen“ gehört der Reederei Hal över, die das Schiff für Veranstaltungen und Touristenfahrten einsetzt. Der leitende Mitarbeiter Harro Koebnick äußerte sich überrascht: „Alles war in einem ordentlichen Zustand“, sagte er. Das Schiff werde regelmäßig kontrolliert. „Wir wissen nicht, was dazu geführt hat“, sagte er über den Untergang.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.