Cloppenburg - Lang war die Liste der Gäste, die zur Feuerwehr Cloppenburg am Sonntagvormittag gekommen waren, um 50 Jahre Jugendfeuerwehr zu feiern. Stadtbrandmeister Horst Lade erinnerte an die Gründungsmitglieder Peter Thomsen, Siegfried Framme und Helmut Südbeck. Ulrich Behrens und Heinz Josef Meinders gehörten ebenso dazu und erhielten Sonntag das Niedersächsische Ehrenzeichen für 50-jährige Dienste im Feuerlöschwesen.

Vom Landkreis waren der Kreisjugendfeuerwehrwart Arthur Kaspercyk und sein Stellvertreter David Middendorf gekommen. Als Geschenk hatten sie eine Fahne mitgebracht. Für die musikalische Untermalung sorgten die Feuerwehrkapelle und der Feuerwehrspielmannszug.

„Wir feiern heute ein ganz besonderes Jubiläum“, sagte Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese zu Beginn seiner Grußworte. Am 22. September 1969 sei die Jugendfeuerwehr gegründet worden. Viele Jugendliche seien anschließend in die aktive Feuerwehr gewechselt. Der Grundstein für ihr Engagement sei in der Jugendfeuerwehr gelegt worden, so Wiese. In der Jugendfeuerwehr würden wahre Freundschaften geschlossen. Als Geschenk hat die Stadt ein Zelt überreicht.

Angeführt wird die Jugendfeuerwehr von Jugendfeuerwehrwart Philipp Wehkamp und seinem Stellvertreter Michael Tabeling. „Unsere Jugendfeuerwehrarbeit hat das Ziel, Kinder und Jugendliche für den Einsatz in der aktiven Feuerwehr vorzubereiten, so dass sie nach Erfüllung der rechtlichen Voraussetzung bei entsprechendem Alter in die Einsatzabteilung der Feuerwehr wechseln können“, sagte Wehkamp.

Mit der Florians-Medaille wurde Thorsten Kern ausgezeichnet. Wilfried Düvel erhielt für seine Verdienste um die Jugendfeuerwehr die Ehrennadel in Bronze des Landesfeuerwehrverbands. Wiese ehrte für 25-jährige Dienstzeit Peter Lücking, Thomas Stöckmann und Stefan Abshof. Mit einem Tag der offenen Tür wurde das Jubiläum fortgesetzt.