• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Berufung In Oldenburg Verworfen: Jäger mit scharfer Waffe in Bar muss ordentlich zahlen

27.02.2020

Damme /Vechta /Oldenburg In der Berufungsverhandlung vor dem Oldenburger Landgericht gegen den 42 Jahre alten Jäger aus Damme, der gegen ­­­4 Uhr morgens in und vor einer Bar in Damme einen geladenen, scharfen Revolver bei sich getragen hatte, ist nun der Schuldspruch des Amtsgerichtes in Vechta bestätigt worden. Das Oldenburger Landgericht als Berufungsinstanz hat die Berufung des Angeklagten gegen das Amtsgerichts-Urteil verworfen. Das Vechtaer Amtsgericht hatte den 42-Jährigen erstinstanzlich wegen vorsätzlichen unerlaubten Führens einer Schusswaffe schuldig gesprochen und zu einer Geldstrafe von rund 8000 Euro verurteilt.

Die Polizei hatte den Angeklagten aus Damme, der in der Tatnacht einen Blutalkoholwert von 1,8 Promille gehabt hatte, kon­trolliert und den geladenen Revolver entdeckt. Als Jäger mit Jagdschein darf der Angeklagte Waffen besitzen. Diese müssen aber zu Hause sicher lagern und dürfen nur für die Jagd eingesetzt werden. Privat und im öffentlichen Raum darf der Angeklagte keine Waffen tragen. Dazu fehlt ihm der Waffenschein.

Als Jäger muss der 42-Jährige damit rechnen, dass das verbotene Tragen einer scharfen Waffe – und das auch noch im stark betrunkenen Zustand – Konsequenzen hat. Der Jagdschein könnte auf dem Spiel stehen.

Unter anderem wohl auch deswegen hat der Angeklagte alles ins Feld geführt, was ihn entlasten könnte. So hatte er behauptet, eigentlich gar keinen Alkohol getrunken zu haben. Vielmehr müsse man ihm in der Bar K.o.-Tropfen ins Getränk gekippt haben. Die Oldenburger Berufungskammer wertete das aber als reine Schutzbehauptung. Und dass der Angeklagte den scharfen Revolver (illegal) bei sich hatte, stand aufgrund der Aussagen der Polizeibeamten fest.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.