• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Medien: Ex-Uefa-Präsident Platini festgenommen
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 7 Minuten.

Verdacht Der Korruption
Medien: Ex-Uefa-Präsident Platini festgenommen

NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

„MSC Zoe“: Ladung fast geborgen

21.05.2019

Den Haag /Emden Knapp fünf Monate nach der Havarie des Riesenfrachters „MSC Zoe“ in der stürmischen Nordsee ist ein Großteil der verlorenen Container und Ladungsteile geborgen worden. Das teilten die zuständigen Behörden in Deutschland und den Niederlanden am Montag mit. Im niederländischen Teil der Nordsee, wo die meisten der 342 über Bord geschlagenen Container geortet wurden, seien 85 Prozent der lokalisierten Wrackstücke aus dem Wasser geholt worden, erklärte die nationale Straßen- und Wasserbaubehörde in Den Haag. Etwas weiter sind die Arbeiten auf deutscher Seite. Ein Großteil der Bergungsarbeiten sei erledigt, heißt es vom Wasser- und Schifffahrtsamt Emden.

Am 2. Januar verlor die „MSC Zoe“ im Norden der niederländischen Wattenmeerinseln und vor der Insel Borkum einen Teil ihrer Ladung. Die Ursache ist unklar.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.