• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Großbrand In Dörverden: Lagerhalle brennt nieder – Verdacht auf Asbest

10.08.2020

Dörverden Bei einem Großbrand einer Lagerhalle im Dorf Westen in der Gemeinde Dörverden im Landkreis Verden sind in der Nacht zum Sonntag möglicherweise schädliche Partikel freigesetzt worden. Wegen des Verdachts auf krebserregendes Asbest forderte die Polizei am Sonntag die umliegende Bevölkerung dazu auf, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Nach Angaben der Polizeidienststellen in Oldenburg und Verden war das Feuer gegen 1.30 Uhr am Sonntag ausgebrochen. Die Lagerhalle mit Stroh und landwirtschaftlichen Geräten sei vollständig in Brand geraten. Die Beamten könnten nicht ausschließen, dass dabei asbesthaltige Materialien freigesetzt wurden. Dies sollte bei einer Begutachtung am Sonntagmorgen noch geklärt werden. An dem Einsatz seien 90 Einsatzkräfte der Feuerwehr beteiligt gewesen – die Löscharbeiten dauerten auch am Morgen noch an. Verletzt wurde niemand. Zur Brandursache und dem entstandenen Sachschaden konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.