• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Ein Verdacht ausgeräumt – doch neuer Porno-Vorwurf

23.12.2016

Lohne Der erste Vorwurf des sexuellen Missbrauchs von Kindern ist vom Tisch, doch es wird weiter gegen einen 73 Jahre alten Priester aus Lohne (Kreis Vechta) ermittelt. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat am Freitag klargestellt: „Das Verfahren gegen einen Priester aus Lohne wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern wurde mangels hinreichenden Tatverdachts nach § 170 Abs.2 StPO eingestellt.“ Allerdings seien bei den Ermittlungen auf einem Computer des 73-jährigen Mannes Bilder gefunden worden, „die einen Verdacht des Besitzes jugendpornografischer Schriften begründen könnten“. Dieses Verfahren ist der Staatsanwaltschaft Hannover zunächst zur Prüfung übergeben worden.

Was genau hinter den ersten Vorwürfen des Kindesmissbrauchs steckt, ist nun auch im Detail bekannt. Der Priester hatte selbst eingeräumt, zwei 13 und zwei 14 Jahre alten Jugendlichen ein Kalenderbild vom Jahreswechsel auf 2006 gezeigt zu haben, auf dem die beiden Nullen offenbar von einem nackten Gesäß illustriert wurden. Der 73-Jährige gab an, er habe das Foto per Mail geschickt bekommen.

Dieses Bild ist sowohl auf dem Computer des Priesters als auch auf einem Video gefunden worden, das ein jugendlicher Zeuge erstellt hat, teilt die Staatsanwaltschaft mit. Da dieses Foto letztlich nicht als pornografisch eingestuft wurde, haben die Ermittler den Tatverdacht des sexuellen Missbrauchs von Kindern fallengelassen und das Verfahren eingestellt. Von weiteren Fotos hatten die Zeugen nichts berichtet, neue Aussagen gibt es ebenfalls nicht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.