• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Eine Nachtschicht für die Jaderberger Feuerwehrleute

23.01.2009

JADERBERG Während ihrer Jahreshauptversammlung hatte die Feuerwehr Jaderberg eine umfangreiche Tagesordnung abzuarbeiten. Ortsbrandmeister Herwart von Waaden sollte die Versammlung erst kurz nach 1 Uhr nachts schließen.

Ausführliche Berichte kamen auch von den Fachwarten sowie von Jugendfeuerwehrwart Ralf Lübben über die erfolgreiche Arbeit der Jader Jugendfeuerwehr. Mit einem guten Vertrauensbeweis bei der geheimen Wahl kann Uwe Tschöpe zu einer weiteren sechsjährigen Amtszeit als stellvertretender Ortsbrandmeister starten. Der Rat der Gemeinde muss dazu noch seine Zustimmung geben.

Hollnagel geehrt

Einstimmig wurde Nils Reudel zum neuen Schrift- und Pressewart gewählt. Ortsbrandmeister Herwart von Waaden und sein Stellvertreter Uwe Tschöpe ehrten Torben Ahlers und Christian Sziedat zu ihrem 10-jährigen Dienstjubiläum und überreichten ihnen einen Wandteller. Georg Metzner, Dieter von Waaden und Peter Hollnagel erhielten zu ihrem 30-jährigen Dienstjubiläum je eine Wand-Schieferplattenuhr. Bürgermeister Henning Kaars zeichnete die 1. Hauptfeuerwehrmänner Reiner Wefer und Rainer von Lienen für ihre 25-jährige Dienstzeit mit dem Niedersächsischen Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber aus. In die Altersabteilung wechselte Peter Hollnagel, der von Kreisbrandmeister Werner Zirk mit der Ehrennadel des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes in Silber ausgezeichnet wurde.

Weiter nahmen der Ortsbrandmeister und Gemeindebrandmeister Diedrich von Thülen etliche Beförderungen vor. Kreisbrandmeister Werner Zirk ernannte Torsten Tönjes zum Fachberater in der Brandschutzerziehung als Kreis-Klassenbetreuer.

10721 Dienststunden

Für die beste Dienstbeteiligung gab es wieder Präsente. Torsten Tönjes, Uwe Tschöpe, Hergen Rüthemann, Helmut Munderloh und Herwart von Waaden waren bei allen 47 Dienstabenden anwesend. Bürgermeister Kaars und Kreisbrandmeister Werner Zirk zeigten sich beeindruckt von der Arbeit der Feuerwehr Jaderberg, die insgesamt 10721 Dienst- und Einsatzstunden absolviert hat.

Kritik an Budgetierung

Vorsichtig angestoßen hatte Ortsbrandmeister Herwart von Waaden den Unmut der Feuerwehr über die neu eingeführte Budgetierung und das Verhalten des Feuerwehrausschusses während der letzten Sitzung im Feuerwehrhaus in Jaderberg. Der Vorsitzende habe die Sitzung einfach geschlossen, obgleich Fragen der Führungskräfte anstanden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.