• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Fahrbahn voll gesperrt
Mehrere Tote nach Unfall auf der B210 in Jever

NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Einsatz In Emden Eskaliert: Polizist schießt auf Flüchtling

05.07.2018

Emden Ein Polizist hat im ostfriesischen Emden auf einen Asylsuchenden geschossen, der abgeschoben werden sollte. Der aus Marokko stammende Mann soll den Beamten zuvor angegriffen haben, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Aurich am Mittwoch. Der 27 Jahre alte Flüchtling blieb durch den Schuss aus der Dienstwaffe unverletzt, er soll sich aber während der Polizeiaktion an einem Spiegel selbst verletzt und mit einer Scherbe den Beamten angegriffen haben. Dies hatte zuvor die „Emder Zeitung“ berichtet.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt gegen den Marokkaner wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstand. Er sei zunächst in Gewahrsam gekommen und behandelt worden, sagte der Sprecher. Routinemäßig werde auch die Schussabgabe des Polizisten untersucht. Angaben zum weiteren Aufenthalt des Flüchtlings machte der Sprecher nicht.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.