• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Gas und Bremse verwechselt: Van kracht in Drogerie

07.03.2017

Augustfehn Was für eine Schrecksekunde am Montagmorgen: Ein 66-jähriger Mann ist um 10.50 Uhr mit seinem Mercedes-Transporter in das Schaufenster der Rossmann-Filiale an der Hauptstraße in Augustfehn (Gemeinde Apen, Kreis Ammerland) gefahren.

Offenbar hatte der Fahrer aus Detern beim Rangieren auf dem Parkplatz Bremse und Gaspedal verwechselt, teilt Uwe Hillmann von der Polizei Apen mit. „Es ist wirklich ein Riesenglück, dass dabei niemand verletzt wurde. Das Fahrzeug stand komplett im Gebäude“, so Hillmann weiter.

Zu dieser Zeit war der Laden schon gut besucht. Weitere vorsorglich alarmierte Rettungskräfte brauchten nicht tätig zu werden.

Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich nach Angaben der Polizei auf rund 5000 Euro. Das Fahrzeug wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Bokel-Augustfehn aus dem Laden gezogen. Die Filiale der Drogeriekette musste am Montag nach dem Unfall geschlossen bleiben.

Timo Ebbers Ltg. / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2151
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.