• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Feuerwehr: Gerd Stegie erhält Ehrenzeichen

06.03.2012

OLDENBROK Seine erste Jahreshauptversammlung als Ortsbrandmeister eröffnete Heinz-Gerd Stegie am Sonnabend im Feuerwehrhaus Oldenbrok. Stegie hatte diese Position erst im August vergangenen Jahres übernommen, nachdem sein Vorgänger Marco von Lienen das Amt aus persönlichen Gründen abgegeben hatte.

Zu 14 Brand- und Hilfeleistungseinsätze wurde die Wehr im vergangenen Jahr alarmiert, berichtete Stegie. Die Einsatzbreite reichte dabei von der Tierrettung aus dem Graben über Wohnungs- und Fahrzeugbrände bis hin zur Personenbergung.

30 Aktive

Drei Verkehrsunfälle und ein brennender Lastwagen auf der vielbefahrenen Bundestraße 211 hielten die Feuerwehrleute ebenfalls in Atem. Außerdem mussten einige Brandsicherheitswachen gestellt werden.

Für die Aus- und Weiterbildung wurden Lehrgänge in der Feuerwehrtechnischen Zentrale Brake besucht, außerdem wurden Wissen und Fertigkeiten bei den Übungsdiensten vertieft. Insgesamt leisteten die 25 Kameraden und fünf Kameradinnen 1953 Dienststunden.

Bürgermeister Thomas Brückmann zeichnete Carsten Löhndorf mit dem Niedersächsischen Ehrenabzeichen für 25 Jahre im Dienste der Feuerwehr aus. Außerdem wurden Georg Göhmann und Wilfried Bolting für 40 Dienstjahre ausgezeichnet, Hermann Hellwig und Rolf Bolting sind bereits seit 50 Jahren aktiv im Feuerwehrdienst.

Eine besondere Ehrung führte Kreisbrandmeister Basshusen aus. Gerd Stegie wurde mit dem Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für 60 Jahre im Feuerwehrwesen ausgezeichnet. Er war mehr als 30 Jahre Ortsbrandmeister in Oldenbrok und kurze Zeit auch stellvertretender Gemeindebrandmeister.

Zum Feuerwehrmann wurde Kai Schellstede befördert, Sandra Carstens und Sina Löhndorf wurden zu Oberfeuerwehrfrauen ernannt, Eike Meinardus und Hergen Stegie zu Hauptfeuerwehrmännern. Ortsbrandmeister Heinz-Gerd Stegie wurde zum Hauptlöschmeister befördert.

Für die beste Dienstbeteiligung wurden Eike Meinardus (67 Dienste), Jan Tülp (55) und Danny Brandt (35) ausgezeichnet.

80 Blutspender

Der Ortsbrandmeister zeigte sich zufrieden mit der Resonanz auf die Blutspende am vergangenen Freitag, die diesmal mit einer Typisierungsaktion verbunden war (die NWZ  berichtete). 80 Personen hatten teilgenommen, acht davon waren Erstspender, teilte Stegie mit. Für 15 Blutspenden wurden Inge Carstens, Stefan Schellstede, Ramona Corneißen, Till Fitzke und Uwe Schellstede ausgezeichnet. Anke Müller spendete zum 50. Mal ihr Blut und erhielt ebenfalls eine besondere Anerkennung.

Kreisbrandmeister Heiko Basshusen berichtete, dass die Inbetriebnahme der neuen Leitstelle in Oldenburg erneut verschoben wurde. Ungeachtet dessen, soll am Ende dieses Jahres auf die digitale Alarmierung der Helfer umgestellt werden, sagte Basshusen.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.