• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Grabsteine auf jüdischem Friedhof beschmiert

25.11.2013

Oldenburg Anschlag auf den jüdischen Friedhof an der Dedestraße in Oldenburg: In der Nacht zum Totensonntag wurden acht Gräber und die Trauerhalle großflächig mit Hakenkreuzen beschmiert. Die Polizei hat bereits einen Tatverdächtigen: Ein 32-Jähriger aus der Neonazi-Szene könnte für die Schändung in Frage kommen. Ein Besucher hatte die Schmierereien am Sonntagmorgen entdeckt, wann genau sie verübt wurden, blieb aber zunächst unklar. Auch die Schadenshöhe war noch unbekannt.

Wo sich der Tatverdächtige derzeit aufhält, ist unklar. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurde er am Sonntag nicht angetroffen. Da von einer politisch motivierten Straftaten ausgegangen wird, leitet der Staatsschutz die Ermittlungen.

Weitere Nachrichten:

Polizei Oldenburg | Staatsschutz

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.