• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Engagement: Emotionale Dankesfeier für vorbildliche Ersthelfer

28.01.2020

Groß Mackenstedt Für ihren bemerkenswerten Einsatz und ihr vorbildliches Verhalten ist am Wochenende eine Gruppe von Ersthelfern im Feuerwehrhaus in Groß Mackenstedt ausgezeichnet worden. Die Ersthelfer leisteten wertvolle Hilfe bei einem schweren Verkehrsunfall, der sich am 17. Februar 2019 auf der A 1 zwischen dem Autobahndreieck Stuhr und der Anschlussstelle Groß Ippener ereignet hatte.

Ein Geisterfahrer (81) war mit seinem Wagen mit dem Pkw einer vierköpfigen Familie aus Bremen zusammengestoßen. Der Geisterfahrer kam dabei ums Leben. Die Familie mit zwei kleinen Kindern wurde sehr schwer verletzt, hat sich aber körperlich wieder sehr gut erholt.

Vorbildlich sei damals das Verhalten der Ersthelfer gewesen, so die Feuerwehr Stuhr. Darunter unter anderem das von zwei Frauen, die sich um die Kleinkinder gekümmert und sie sogar bis ins Krankenhaus begleitet haben. Aus diesem Grund organisierte die Feuerwehr am Wochenende eine kleine Dankesfeier mit allen Beteiligten: Betroffene, Ersthelfer, Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst, Rettungshubschrauber. Es war das erste Mal nach dem Unfall, dass sich alle wieder getroffen haben, „was für alle ein sehr emotionaler Moment war“, so die Feuerwehr Stuhr. Die Ersthelfer kamen aus Hamburg, Ostercappeln und sogar aus Wismar und waren extra für diese Feier angereist.

Nach einer Begrüßung durch Gemeindebrandmeister Michael Kalusche und Ortsbrandmeister Thomas Türke wurde das vorbildliche Verhalten der Ersthelfer gewürdigt. Anwesend waren auch der Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzende Uwe Stubbemann, dessen Stellvertreter Norbert Warnke und Kreisbrandmeister Michael Wessels, die jedem Ersthelfer eine persönliche Urkunde als Anerkennung des Kreisfeuerwehrverbandes überreichten.

Die Kinder der Familie bekamen ein paar kleine Geschenke aus Lego und Modelle des damals auch im Einsatz gewesenen ADAC-Rettungshubschraubers. Im Anschluss gab es dann Essen vom Grill und die Möglichkeit zusammenzusitzen und sich ausführlich auszutauschen.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.