• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Laster kippt auf die Seite – A29 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Unfall Beim Ahlhorner Dreieck
Laster kippt auf die Seite – A29 voll gesperrt

NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Polizei wegen „Blutlache“ auf Straße im Großeinsatz

01.11.2019

Hage Der Fund einer möglichen Blutlache auf der Küstenbahnstraße im Bereich Hage (Kreis Aurich) hat die Polizei am Donnerstagvormittag über Stunden in Atem gehalten. Die Besatzung eines Streifenwagens hatte die verdächtige Flüssigkeit gegen 9.15 Uhr bemerkt. Die Beamten konnten nicht ausschließen, dass hier ein Mensch schwer verletzt worden war – möglicherweise durch eine Straftat oder einen Unfall.

Experten für Spurensicherung, eine Drohne und Spürhunde kamen zum Einsatz, um auszuschließen, dass sich in der Umgebung eine schwer verletzte Person befindet. Auch die Feuerwehr suchte vergeblich, ebenso blieb eine Überprüfung der Krankenhäuser in der Umgebung ohne Ergebnis, teilt die Polizei mit.

Nun sollen Laboruntersuchungen ermitteln, ob es sich um menschliches oder tierisches Blut handelt. Die Polizei schließt auch eine „perfide Halloweenaktion“ nicht aus.

Zeugen, die Hinweise auf die Entstehung dieser „Blutlache“ geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Aurich unter der Telefonnummer 04941 606215 zu melden .

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.