• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Brand In Vechta: Hallengebäude neben Biogasanlage in Flammen

28.10.2016

Vechta Großeinsatz der Feuerwehr am Donnerstagmorgen: Ein Schwefelsäuretank ist in der Mehrzweckhalle eines landwirtschaftlichen Betriebs im Vechtaer Ortsteil Spreda explodiert. Das Feuer, das sich auf das gesamte Gebäude ausgebreitet hat, könnte zuvor durch einen technischen Defekt in einem Gärrestetrockner ausgelöst worden sein, teilt die Polizei mit. Verletzt wurde niemand. Wegen austretender Gase hat die Polizei Anwohner dazu aufgerufen, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Gefahr durch Giftstoffe bestehe aber nicht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 600.000 Euro.

Rund 100 Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehren aus dem Kreis Vechta waren seit 8.30 Uhr unter schwerem Atemschutz im Einsatz. Um etwa 10.15 Uhr war der Brand gelöscht. Die Unglücksstelle war weiträumig abgesperrt.

Vor Ort waren auch der Gefahrgutzug des Landkreises Vechta sowie zahlreiche Rettungskräfte des Malteser Hilfsdienstes, mehrere Notärzte und Rettungswachen in Bereitstellung.

Christoph Floren Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.