• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Mordverdächtiger schweigt zur Tat

13.11.2018

Hannover Massive Tritte auf Hals und Kopf, Schläge mit einem 25 Kilo schweren Ast: Die 16-jährige Anna-Lena ist im Juni durch einen Gewaltexzess getötet worden. Ihren mutmaßlichen Mörder lernte sie nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft zufällig kennen.

Seit Montag steht ein 24-Jähriger wegen Mordes aus niedrigen Beweggründen vor dem Landgericht Hannover. Beim Prozessauftakt schwieg der muskulöse Mann zu den Vorwürfen. Möglicherweise habe der Angeklagte Anna-Lena getötet, weil der Versuch eines sexuellen Übergriffs gescheitert sei, sagte der Vorsitzende Richter Wolfgang Rosenbusch. Die Leiche war mit heruntergezogener Hose und entblößtem Unterleib gefunden worden.

Der junge Mann aus der Dominikanischen Republik war erst wenige Monate vor Anna-Lenas Tod aus dem Gefängnis entlassen worden und hatte in einem Flüchtlingsheim gewohnt. Genau zwei Monate vor Anna-Lenas Tod wurde nur wenige Straßen entfernt in Barsinghausen eine 55-Jährige durch massive Gewalt ums Leben gebracht. Die Staatsanwaltschaft Hannover prüft laut Sprecher Thomas Klinge weiterhin, ob der 24-Jährige auch für dieses Verbrechen verantwortlich sein könnte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.