• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

35 Jahre nach Mordversuch vor Gericht

15.02.2019

Hannover Der nächtliche Einbruch in ein Surfgeschäft in Hannover geht für zwei junge Ganoven schief: Als die beiden am 8. Juni 1984 mit ihrer Beute das Weite suchen wollen, nimmt ein Kriminalbeamter die Verfolgung auf, der über dem Laden wohnt. Es kommt zu einem Handgemenge, Schüsse treffen den Polizisten in den Rücken und verletzen ihn schwer. Zwar wird einer der Täter gefasst und zu einer Jugendstrafe verurteilt, doch der Schütze kann damals entkommen. Obwohl der Mittäter seinen Namen nennt, wird der Tatverdächtige trotz internationaler Fahndung erst 2016 gefasst. Nun, knapp 35 Jahre nach der Tat, kommt der Kosovare wegen versuchten Mordes von Freitag an vor Gericht.

In aller Regel sind es die stark verbesserten Möglichkeiten der DNA-Analyse, die heutzutage dazu führen, dass Tatverdächtige noch nach Jahrzehnten ermittelt werden. Doch im Fall des hannoverschen Schützen war das anders: Hier waren Fingerabdrücke entscheidend. „Beim Prüfen von Akten zu Tötungsdelikten, die noch nicht verjährt sind, war dieser Fall der letzte, der wieder auf meinem Tisch landete“, sagt ein junger Fahnder im Dezernat für internationale polizeiliche Zusammenarbeit im LKA in Hannover – der Ermittler gab den entscheidenden Anstoß zur Lösung des Falls, doch seinen Namen will er nicht in der Öffentlichkeit lesen.

Am Freitag werden sich dann im Gericht in Hannover – mehr als drei Jahrzehnte nach dem versuchten Mord – der mutmaßliche Täter und der inzwischen pensionierte Polizist gegenüberstehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.