• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Schlug Schütze erneut zu?

01.09.2018

Hatten /Hude Wieder könnte ein fahrendes Auto auf der Autobahn 28 von einem Unbekannten attackiert worden sein. Ein 36-jähriger Autofahrer aus dem Kreis Osterholz hatte am Freitagmorgen gegen 9.50 Uhr zwischen den Anschlussstellen Hatten und Hude einen Schaden an der Motorhaube bemerkt und sich daraufhin bei der Polizei in Delmenhorst gemeldet, teilte Henrik Hackmann von der Sonderkommission der Polizei mit, die die Fälle von Schüssen auf fahrende Autos im Nordwesten untersucht.

Die Polizei ließ gegen 11.25 Uhr die A 28 bei Hatten in Richtung Bremen voll sperren, um die Fahrbahn nach Gegenständen abzusuchen, durch die die Schäden verursacht worden sein könnten. Die Suchaktion wurde gegen 12.15 Uhr beendet, die Fahrbahn wieder freigegeben. Was letztlich die Schäden am Auto des 36-Jährigen verursacht hat, ließ sich am Freitagnachmittag noch nicht mit Sicherheit sagen.

Eine Serie von Schüssen auf fahrende Autos im Nordwesten beschäftigt die Ermittler seit mehreren Tagen. Inzwischen zählt die Polizei acht Verdachtsfälle auf den Autobahnen A 1, A 28 und A 29 sowie auf der Bundesstraße 72.

Unterdessen sind auf der A 28 in Höhe der Ausfahrt Hatten bei einem Unfall am Freitagmittag sieben Menschen verletzt worden. Ein Fahrzeug war um 12.46 Uhr auf ein Stauende in Richtung Oldenburg geprallt und hatte zwei Fahrzeuge mit insgesamt acht Insassen ineinander gedrückt. Möglicherweise hatte sich der Fahrer vom Stau auf der Gegenfahrbahn ablenken lassen, teilt die Polizei mit.

Am Freitag hat zudem der Steinewerfer wieder zugeschlagen. Diesmal traf es einen Intercity auf der Fahrt von Emden nach Leipzig. Der Vorfall ereignete sich gegen 4.40 Uhr während des planmäßigen Halts im Bahnhof Leer. Zwei Fensterflächen und ein Oberlicht wurden beschädigt. Eine Reisende, die an einem der Fenster saß, kam mit einem Schreck davon.

Timo Ebbers Ltg. / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2151
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.