• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Messer gezückt und um sich gespuckt

21.10.2019

Hesel Ein „amtsbekannter Jugendlicher“ in Hesel (Landkreis Leer) zeigte sich auch beim jüngsten Zusammentreffen mit der Polizei von seiner besten Seite. Am Samstagabend gegen 20.35 Uhr bedrohte der 17-Jährige aus Detern (Landkreis Leer) einen 42-jähriger Anwohner der Rathausstraße auf seinem Grundstück. Doch damit nicht genug.

Der 17-Jährige und sein 15-Jähriger Kumpel bedrohten und beleidigten den Mann. Der „amtsbekannte“ Beschuldigte, soll sogar ein Messer gezückt haben. Ihn kassierte die Polizei gleich am Tatort ein. Der zweite, 15 Jahre alte Beschuldigte konnte kurze Zeit später in Tatortnähe ebenfalls gestellt werden.

Beim Transport zur Dienststelle beleidigte und bedrohte der 17-Jährige die eingesetzten Beamten fortwährend und spuckte um sich. „Dieses unzivilisierte Verhalten ändert sich auch beim Aufenthalt in der Polizeidienststelle nicht“, heißt es seitens der Polizei, die den Spucker in die Obhut des Jugendamtes übergaben. Noch ohne die Volljährigkeit erreicht zu haben, erwarten ihn jetzt diverse Ermittlungsverfahren und entsprechende Kostenrechnungen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.