• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Eiche begräbt Auto unter sich

14.08.2018

Hude /Bremen Von einem heftigen Regenschauer samt Sturm und Gewitter war am Montagabend vor allem der Landkreis Oldenburg betroffen.

Besonders schwer wütete der Sturm laut dem Nachrichtenportal Nonstopnews in Hude: Es sollen zahlreiche Bäume umgefallen und Unterführungen und Keller vollgelaufen sein.

Eine große Eiche mit einem Stammdurchmesser von über einem Meter stürzte auf ein Auto und begrub dieses unter sich.

Starke Regengüsse haben am Montagabend zu Dutzenden Einsätzen der Bremer Feuerwehr geführt. In Bremen-Nord registrierten die Regenmessstellen des Betriebs Hansewasser bis zu 29 Liter pro Quadratmeter in 30 Minuten. Das entspreche der Hälfte der durchschnittlichen Regenmenge eines ganzen Monats, teilte das Unternehmen am Abend mit.

Nach Angaben der Feuerwehr gab es rund 30 Einsätze. Meist seien vollgelaufene Keller der Grund für die Notrufe gewesen. Wegen der vielen Anrufe habe die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle zwischenzeitlich sogar personell verstärkt werden müssen, hieß es in einer Mitteilung. Der erste Notruf sei um 17.30 Uhr eingegangen.

Jantje Ziegeler
Redakteurin
Online-Redaktion
Tel:
0441 9988 2157

Weitere Nachrichten:

Landkreis Oldenburg | Feuerwehr

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.