• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Unwetter: Sturm stoppt Hitzewelle

10.08.2018

Im Nordwesten /Hannover Endlich Regen – und dann gleich wieder mit aller Macht: Zwar war der Wetterumschwung am Donnerstagabend mit heftigen Schauern für Landwirtschaft und Gärten nicht mehr als der sprichwörtliche Tropfen auf den heißen Stein, dafür traf das Unwetter die Menschen mancherorts völlig unvermittelt.

Ein spektakulärer Wassereinbruch wurde am frühen Abend im Alten Rathaus in Oldenburg gemeldet, weswegen die Feuerwehr mit einem Einsatzfahrzeug samt Drehleiter anrückte. Während die Natur draußen tobte und sich die Wassermassen ihren Weg ins Innere bahnten, tagte dort passenderweise gerade der Ausschuss für Stadtgrün, Umwelt und Klima. Über das Ausmaß des Sachschadens wurde zunächst nichts bekannt.

Alles in allem ist der Nordwesten glimpflich davongekommen. Während des Unwetters wurden einige Bäume entwurzelt und Autos beschädigt, teilte die Polizei mit. Menschen kamen nach ersten Angaben nicht zu Schaden.

Bereits am Nachmittag wurden wegen drohender Unwetter alle Stände und Restaurants auf dem Maschseefest in Hannover geschlossen. Das knapp dreiwöchige Stadtfest lockt täglich Zehntausende Besucher. Am Abend kündigte die Stadt an, dass einige Stände wieder öffnen sollten.

Im Weserbergland wurden durch Starkregen und zum Teil orkanartige Böen einige Bäume entwurzelt. Auch in Delmenhorst und im Kreis Osnabrück stürzten Bäume um und trafen auch parkende Autos. In Bremen hielt ein Gerüst dem starken Wind nicht stand. In Hildesheim fielen der Polizei zufolge Verkehrsschilder auf Straßen.

Andernorts fiel das Gewitter milder aus. „Bei uns ist das ein schöner warmer Landregen“, hieß es derweil von der Polizei in Northeim/Osterode.

Das Unwetter beeinträchtigte auch den Bahnverkehr in Niedersachsen und Bremen. Auch die ICE-Strecke zwischen Bremen und Osnabrück sowie die Strecke Hannover-Bremen-Norddeich waren am Abend gesperrt.

Laut Deutschem Wetterdienst ist die große Hitze vorbei – sommerlich warm bleibt es trotzdem.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Oliver Schulz Leitender Redakteur / Redaktion Kultur/Medien
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2060
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.