• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Irrfahrt: Verfahren eingeleitet

27.10.2015

Varel Gegen den Treckerfahrer, der in der Nacht zum 16. Oktober mit einer stundenlangen Irrfahrt zwischen Dangast und dem Vareler Hafen (Kreis Friesland) ein Großaufgebot der Polizei beschäftigte , ist ein Verfahren wegen „gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr“ eingeleitet worden. Das teilte Andrea Papenroth, Sprecherin der Polizeiinspektion Friesland/Wilhelmshaven am Montag auf Anfrage mit. Das Motiv des 57-Jährigen aus Zetel sei dagegen noch unklar. Es müssten noch Zeugen vernommen werden. „Das Verfahren wird nach Abschluss zur Staatsanwaltschaft abgegeben“, sagte Papenroth.

Mehrere Stunden war der Mann am Deich hin- und hergerast und hatte dabei Zäune und Poller umgefahren. Verletzt wurde niemand. Die Polizei bezeichnete sein Verhalten als „psychischen Ausnahmezustand“. Nachdem er nach Mitternacht den Trecker am Alten Kurhaus abgestellt hatte und geflüchtet war, konnte die Polizei ihn erst am darauffolgenden Tag fassen. Der Treckerfahrer wurde in die Psychiatrie eingewiesen, wo er sich weiterhin aufhalte.