• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

„Jadesturm“ probt den Ernstfall

20.01.2017

Oldenburger Land Hochwasser aufgrund langanhaltender starker Niederschläge, schwere Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten bis 110 Stundenkilometer, erste Sturmfluten mit bis zu 2,5 Meter erhöhten Wasserständen: Das war das Krisenszenario der Übung „Jadesturm 2017“ am 18. und 19. Januar.

Die Katastrophenschutzstäbe der Landkreise Friesland und Wesermarsch, der Stadt Wilhelmshaven sowie der Polizeidirektion Oldenburg haben gemeinsam mit Vertretern der Feuerwehr, Bundeswehr, Rettungsdienste, des Technisches Hilfswerks, der DLRG, des DRK und EWE sowie des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) diese Übung absolviert.

Die Szenarien reichten von sturmbedingten Sachschäden über Gefahrgut- und Verkehrsunfälle, massiven Überflutungen von Straßen und Gebäuden, vom Hochwasser eingeschlossenen und zu evakuierenden Menschen, bis hin zu Dünenabbrüchen, Deichschäden und Schiffshavarien. Ergänzt wurden diese Szenarien durch einen flächendeckenden Stromausfall.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.